We are not those kids…

Der Zündfunk hat am 15.10. eine Hommage an den Poptheoretiker Martin Büsser gesendet, der vor einem Jahr an Krebs gestorben ist. Besonders schön: Ein Brief an den Sänger der Band „The Clash“, den Büsser nie abgeschickt hat. Die Schlussworte:

„Ein Teil der Gruppe zu sein, heißt sich selbst zu verneinen… aber sobald man seinen Verstand gebraucht, braucht man keine Demo mehr – dann ist man die Demo… Stick the gun out of your mouth. Thanks and Goodbye.“

Auf Büssers Beerdigung spielte eine befreundete Band „Steak for Chicken“ von dem Moldy Peaches – das ich hier mal poste. Auch als Erinnerung an mich selbst: „We are not those kids… sitting on the couch!“

2 Kommentare

  1. j-ap
    24/11/2011 at 22:41 Permalink

    Ich schreibe hier mal rein, versehen mit einem Fragezeichen: »Opiat der Kollektivität« (Teddy: Marginalien).

    Und grüße schön!

  2. Sebastian
    26/11/2011 at 22:38 Permalink

    … mit einem Fragezeichen? Wo kommt das denn auf einmal her? 😉 Grüße zurück!

ALLOWED XHTML TAGS:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Kommentare als RSS abonnieren